Was ist Feldenkrais?

„Wir handeln dem Bild nach, das wir uns von uns machen.“ (M.F.)

Die Bewegungs- und Wahrnehmungsschulung genannt nach ihrem Begründer, M. Feldenkrais (1904 – 1984) wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt. Dr. Moshé Feldenkrais war Elektroingenieur, Physiker und Judomeister. Mit Kenntnissen aus der Physik, der Mechanik, der Anatomie, der menschlichen Bewegungsentwicklung und der Neurologie entwickelte er seine Methode.

Feldenkrais war der Überzeugung, dass das Erkunden von Bewegungen uns zu unserer ursprünglichen Art zu lernen zurück führt. Ein Forschen an der Bewegung ohne Ziel, ohne Wettbewerb und mit Freude. Beim Betrachten von Babys besonders ab einem Alter von ca. 6 Monaten, verstehen wir schnell, dass Lernen und Bewegung unzertrennlich sind. In den zahlreichen von Feldenkrais entwickelten Bewegungsstudien geht es nicht nur um die Optimierung unserer Alltags-Bewegungen. Bewegungsreichtum ermöglicht auch Flexibilität im Denken und Fühlen. Ein verändertes Selbstbild erweitert unsere Handlungsspielräume, bereichert unser Leben.

Wenn Sie mehr über die Feldenkrais-Methode wissen möchten: Feldenkrais-Verband Deutschland www.feldenkrais.de